FANDOM


Aglazôr war ein Mann, dessen Loyalität stets käuflich gewesen war - und er verkaufte seine Informationen und seine Fähigkeiten stets an den Meistbietenden.
—   Aerien denkt über ihren Onkel nach

Aglazôr "Sandläufer" von Haus Balákar ist ein Schwarzer Númenorer, der aus Durthang stammt, jedoch bereits seit mehreren Jahrzehnten hauptsächlich in Harad lebt und die verschiedenen Länder und Königreiche durchstreift. Nominell steht Aglazôr noch immer in Diensten Mordors, doch seine Loyalität gilt inzwischen demjenigen, der ihm die beste Bezahlung bietet. Von seiner Familie in Durthang hat er sich entfremdet und stattet seinem Geburtsort nur sehr selten einen Besuch ab. Er ging sogar soweit, eine haradische Frau zu ehelichen. Sie gebar ihm einen Sohn, Karnuzîr.

3022 D.Z., einen Tag nach dem Majles bei dem das Malikat Harad gegründet wurde, traf Aglazôr in Ain Séfra überraschend auf seine Nichte Azruphel, die gemeinsam mit dem Gondorer Beregond im Auftrag der Waldläufer Ithiliens nach Nah-Harad gekommen war. Von ihr erfuhr er, dass König Músab von Kerma auf der Suche nach Informationen über den Mörder seiner Mutter war, über die Aglazor womöglich verfügte. Noch am selben Abend stellte er sich in den Dienst Kermas und reiste im Gefolge Músabs einige Zeit später in dessen Königreich.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.