Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Du hast ein Händchen dafür, anderen Mut zu machen.
—   Hilgorn vor der Zweiten Schlacht bei Linhir zu seinem Bruder

Aldar Thoron (*2988 D.Z.) ist der zweite Sohn von Ithon von Tíncar. Er wurde 3000 D.Z. von seinem Vater zur Flotte von Dol Amroth geschickt, und dort zum Offizier ausgebildet. Als Ithon 3002 D.Z. bei einem Reitunfall ums Leben kam, erbte Aldar nichts, und so blieb er in Dol Amroth. In der Folgezeit traf er sich oft mit seinem jüngeren Bruder Hilgorn, der sich der Stadtwache angeschlossen hatte, und so blieben die beiden, die schon früher ein gutes Verhältnis hatten, eng in Kontakt. 

Im Ringkrieg kämpfte Aldar mit der Flotte in der Seeschlacht gegen die Korsaren während der Belagerung von Dol Amroth, und stieg dabei bis zum ersten Offizier eines Schlachtschiffes auf. Er nahm ebenso an der Zweiten Schlacht von Dol Amroth teil, wo er ein Schiff der Flotte, die die Korsaren im Rücken angriff, befehligte, nachdem dessen Kapitän gefallen war. Nach der Schlacht wurde er zum Kapitän befördert und erhielt das Kommando über ein eigenes Schiff, die Falthaleth (Sindarin: "Schaumklinge"). Mit der Falthaleth nahm er an der Zweiten Schlacht bei Linhir teil.

Advertisement