FANDOM


Dies ist Aldburg. Das Herz von Rohan und der Sitz des zweiten Marschalls der Mark. Hier werden wir vorerst Ruhe finden.
—   Erkenbrand zu Faendir bei ihrer Ankunft in Aldburg, nach der Befreiung von Edoras

Aldburg ist eine der ältesten Städte Rohans. Gegründet von Eorl dem Jungen, dem König, der die Rohirrim in die Riddermark führte ist Aldburg seit der Schlacht um Edoras die Hauptstadt Rohans, da Edoras durch einen großen Brand zerstört wurde.

Die Stadt liegt in der Ostfold, an den nördlichen Hängen des Weißen Gebirges. Das Gebiet rings herum ist leicht bewaldet, geht jedoch in Richtung Norden in die typischen weiten Ebenen Rohans über. Die meisten Gebäude sind aus Holz erbaut; eine Mauer ähnlich der von Edoras umgibt die Stadt. Zentral in der Stadt befindet sich die große Ratshalle am oberen Ende einer großen Treppe, hier war der Sitz von König Eorl bevor sein Sohn die Goldene Halle Meduseld erbaute.

Zu den weiteren wichtigen Gebäuden der Stadt zählen die Rüstkammer, in der unter anderem die königliche Garde stationiert ist, die Stallungen, in denen die Rösser der Reiter Rohans untergebracht sind sowie die Taverne von Aldburg, der "Gasthof zur Alten Straße".

Während der Eroberung Rohans wurde Aldburg von den feindlichen Streitkräften umgangen, die direkt nach Edoras weiterzogen, und blieb vom Krieg unberührt. Später entsandte Saurons Mund Ork-Besatzer, um die Bevölkerung zu unterdrücken. Während der Befreiung Rohans wurden diese erschlagen oder vertrieben.

Im Jahr 3022 D.Z. kamen viele elbische Flüchtlinge aus Lothlórien nach Aldburg und schlugen vor den Toren ein großes Lager auf. Die Anführer der freien Völker haben Rat in der großen Halle gehalten, um zu entscheiden, wie mit der Bedrohung durch Sauron umzugehen ist. Durch das überraschende Auftreten Sarumans wurden viele Entscheidungen geändert. Die Elben Lothlóriens (die Galadhrim) weigerten sich, einem Bündnis mit dem Zauberer zuzustimmen und brachen schon bald zum Großteil in Richtung Lindon auf. Die Elben von Imladris und dem Waldlandreich schlossen sich gemeinsam mit den Rohirrim Sarumans Allianz an, welcher als erstes Angriffsziel Saurons alte Festung Dol Guldur vorgab. Nach einiger Vorbereitungszeit zog das vereinigte Heer der Elben und Menschen nordwärts zur Ebene von Celebrant, um den Feldzug gegen Dol Guldur zu beginnen. Die Galadhrim reisten inzwischen weiter nach Mithlond.

In Aldburg blieben Éowyn und Faramir mit den meisten menschlichen Bewohnern zurück, und die verbliebenen Streitkräfte Rohans haben ein wachsames Auge auf die Ostgrenze der Riddermark, denn es wird befürchtet, dass Sauron einen Angriff auf seine Festung nicht ungestraft hinnehmen wird...

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.