Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Aravorn von Arnor (*1951 D.Z, ⚔ 1974 D.Z.) war der jüngste Sohn Arveduis, des letzten Königs von Arnor.

Als der Hexenkönig von Angmar im Jahr 1974 D.Z. Arthedain angriff und die Mauern der Hauptstadt durchbrach, zogen sich Aravorn und seine Männer, als die Legionen Angmars den Palast erstürmten, in die Schatzkammer Fornosts zurück. Dort wollten sie möglichst viele Feinde aufhalten und so Zeit für den Rückzug seines Vaters, Arvedui, zu schaffen. Jedoch wurde die Schatzkammer überrannt und Aravorn von einem vergifteten Pfeil getötet. Durch den Steinschlag wurde die Tür verschüttet und die Männer Aravorns konnten die Schatzkammer vor den Plünderern beschützen, erlagen jedoch ihren Verletzungen.

Advertisement