Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Er träumte davon, das alte Reich der Turmherren wieder zu errichten, und begann, offen Krieg gegen die Haradrim zu führen.
—   Narissa erzählt Aerien die Geschichte der Turmherren

Atanar (†2025) war der siebenundzwanzigste der Turmherren und ältester Sohn von Aldarion von Turm. In seiner Jugend unternahm er lange Reisen in den Osten von Harad und sogar bis nach Mordor, und von der letzten dieser Reisen brachte er seine Frau Azruphel mit nach Tol Thelyn.

Nach dem Tod seines Vaters begann Atanar, gerüchteweise unter dem Einfluss seiner Frau, die nahen Stämme der Haradrim zu unterwerfen, zunächst durch heimliche Mittel und später immer mehr durch offenen Krieg. Sein Sohn, den er nach der Art der Familie seiner Frau Bakalzîr genannt hatte, widersetzte sich seinem Vater jedoch, und es kam zu großen Spannungen auf Tol Thelyn, die mit dem plötzlichen Tod Atanars und Azruphels im Jahr 2025 endeten. Nachfolger wurde sein Sohn, der sich gegen den Willen seiner Eltern Ciryatan IV. vom Turm nannte und sämtliche Politik seines Vaters sofort rückgängig machte.

Durch seine grausamen Taten gegenüber den Haradrim und seine Ehe mir Azruphel bekam er den Beinahmen "der Schwarze". Das Wissen über die Abstammung seiner Frau von Schwarzen Númenorern ging mit den Jahren verloren und war unter den Turmherren am Ende des Dritten Zeitalters bestenfalls ein Gerücht.

Vorgänger Titel Nachfolger
Aldarion Herr von Tol Thelyn
1949 - 2025
Ciryatan IV.
Advertisement