FANDOM


Dieser Ort blieb den Dienern Saurons bisher verborgen und ich habe nicht vor, ihn auffliegen zu lassen indem ich dir leichtfertig vertraue.
—   Damrod vehört seine Gefangene Azruphel in den Höhlen unterhalb von Bâr Húrin

Bâr Húrin (Sindarin: "Húrins Haus") ist der alte Sitz des Hauses Húrin, den Statthaltern von Gondor. Das Anwesen wurde während der Zeit der letzten Könige Gondors auf einem der Hügel der Emyn Arnen gebaut. In nordwestlicher Richtung bietet sich ein großartiger Blick über den Anduin, die Pelennor-Felder sowie Minas Tirith.

Nach der Eroberung von Minas Ithil dauerte es nicht lange, bis die ersten Orks Mordors nach Ithilien eindrangen. Zur Zeit von Truchsess Turgon musste das Anwesen aufgegeben werden, als die letzten Bewohner Ithilien verließen. Truchsess Túrin ließ im späten Dritten Zeitalter viele versteckte Wachposten in Ithilien errichten, die von Waldläufer bemannt wurden. Der größte davon befand sich in einem System aus Höhlen unter dem inzwischen verfallenen Anwesen von Bâr Húrin.

Während des Ringkriegs sammelten sich dort die Waldläufer Ithiliens und viele Partisanen. Damrod, einer von Faramirs Hauptleuten fürhte dort das Kommando. Elea kam nach ihrer Flucht aus Minas Tirith dorthin und verweilte einige Tage in den Höhlen unterhalb von Bâr Húrin.

Im Herbst 3022 D.Z. wurde der Stützpunkt schließlich entdeckt und von Streitkräften unter dem Kommando Balkazîrs angegriffen. Nur eine Handvoll Waldläufer, darunter Damrod, Glóradan und Thandor, gelang die Flucht nach Henneth Annûn.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.