Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Cair Andros ist eine Insel, die nördlich von Osgiliath im Fluss Anduin an der Furt zwischen Anórien und Ithilien liegt.

Lange Zeit stand auf der Insel eine gut bewachte Festung Gondors. Im Ringkrieg wurde sie im Frühjahr 3019 D.Z. von Orks aus Mordor erobert. Seitdem ist Cair Andros in der Hand der Streitkräfte Saurons und der Weg über den Fluss ist für Reisende versperrt, sofern sie nicht zu den Dienern des Dunklen Herrschers gehören.

Von Cair Andros aus übt Mordor Kontrolle über das besetzte Gebiet Anórien aus und stellt sicher, dass die Einwohner den Befehlen von Saurons Statthaltern folgen.

Advertisement