FANDOM


So alleine stehst du da; rührst dich nicht und blickst dem Tode ins Gesicht - Nein! Nicht dem Tode, nur dem Feind… Celebithiel, schöne Elbenmaid, Tochter des Mondes und Begleiterin der Sterne…
—   Amrûn sieht Celebithiel einem der Nazgûl gegenübertreten

Celebithiel Gwilwileth-Dúlin (*ca. 2000 D.Z.) ist ein Elbin aus Imladris und Ziehtochter von Elrond. Seit Gandalfs Betäubung durch Saruman trug sie den Elbenring Narya, hat ihn aber inzwischen zurückgegeben.

Aussehen

Celebithiel ist eine relativ große Frau (ca. 1,75 m). Sie hat schulterlanges rot-blondes Haar, was in Bruchtal besonderes auffallend wirkte. Über ihre linke Gesichtshälfte zieht sich eine Narbe über das Auge bis zur Wange. Ein weiters Zeichen sind ihre saphir-blauen Augen, die endlos erscheinen, so dass ihr niemand lange in die Augen schauen kann. Bei ihrem Besuch in Lórien beschrieb Galadriel Celebithiels Augen als "einen tiefen, schwarz-blauen See, der angefüllt mit Trauer und Zorn über das Leben ist. Endlosigkeit und tiefe Emotionen drücken diese Augen aus"

Weiteres

Aktuelle Ereignisse

Nach der Ratsversammlung von Aldburg reiste Celebithiel mit Galadriel, Celeborn und Elrond in den Alten Wald, wodurch die Drei Ringe der Elben wieder vereint wurden. Dort versuchten sie, den Bann mit dem Saruman Gandalf belegt hatte zu brechen, was schließlich auch gelang. Anschließend gab Celebithiel den Ring Narya an Gandalf zurück und reiste mit Galadriel weiter zu den Grauen Anfurten. Dort traf sie einige Monate später wieder auf Oronêl, den sie seither auf seinen Reisen begleitet. Nachdem sie dabei geholfen hatte, das Waldlandreich vom Einfluss Sarumans zu befreien, blieb sie mit Glorfindel dort, um der neuen Königin Faerwen zur Seite zu stehen.

Weblinks

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.