FANDOM


Wir brauchen jemanden im Palast, dem wir vertrauen können. Da kommst du ins Spiel.
—   Ryltha rekrutiert Cyneric zu den Schattenläufern

Cyneric, Cynegars Sohn, ist ein Gardist der Königlichen Garde von Rohan und Spielercharakter. Er befindet sich momentan in Gortharia, der Königsstadt Rhûns.

Aussehen und Fertigkeiten

Cyneric hat dunkle, recht kurz geschnittene Haare und einen ebenso dunklen, Stoppelbart. Er hat graue Augen und ist kräftig gebaut. Über seinen linken Unterarm verläuft eine alte Narbe. Sein Heimatdorf ist Hochborn im Hargtal.

Als Mitglied der königlichen Garde ist Cyneric sowohl im berittenen Kampf als auch im Gefecht zu Fuß gut ausgebildet. Zu Pferd benutzt er eine Lanze, zu Fuß kämpft er mit Schwert und Schild. Er hegt eine Abneigung gegen Bögen und würde sich nicht besonders geschickt anstellen, wenn er einen benutzen müsste. Vor dem Krieg spielte er oft die Laute und sang dazu, doch nach dem Verlust seiner Familie und seines ersten Pferds nicht mehr. Er spricht Rohirrisch und Westron.

Ausrüstung und Waffen

Cyneric besitzt Rüstung, Umhang, Schwert, Schild und Lanze der königlichen Garde, denen man einen längeren Gebrauch ansieht aber sich noch in akzeptablem und gut gepflegtem Zustand befindet. Er hat außerdem einen Sattel mit großen Taschen und eine Bürste zum Striegeln seines Rosses. Zudem besitzt er eine Karte von Rohan und ein Messer zum Haareschneiden und Rasieren. Sein wichtigster Besitz ist ein altes Stück Stoff, auf dem der Abdruck einer Kinderhand in grüner Farbe zu sehen ist (stammt von seiner Tochter, als sie noch klein war).

Vorgeschichte

Ringkrieg

Im Jahr 3007 Drittes Zeitalter wurde Cyneric in die königliche Garde König Théodens aufgenommen und diente in Edoras, bis 3019 D.Z. der Ringkrieg ausbrach. Während der König nach Westen ritt blieb Cyneric bei Éowyn in Dunharg und schloß sich nach der großen Heerschau Rohans dem Ritt nach Minas Tirith an; dort kämpfte er in der Schlacht auf den Pelennor-Feldern. Anschließend wurde er unter dem Kommando von Marschall Elfhelm nach Anórien entsandt um das dort lagernde Heer Mordors zu vernichten. Dies gelang in der Schlacht in Anórien, doch kurz darauf traf die Nachricht von der Niederlage am Schwarzen Tor ein, woraufhin sich die Rohirrim auf den Rückweg in ihre Heimat machten. Cyneric kehrte nach Hochborn zurück, fand jedoch seine Frau von Dienern Saurons getötet vor. Von seiner Tocher fehlte jede Spur.

Befreiung Rohans

Cyneric zog zwei Jahre mit einer kleinen Gruppe Rohirrim durch das Land und bekämpfte die Orks wo immer es möglich war. 3021 D.Z. schloss er sich der Armee unter Éowyn und Faramir an, die ihr Lager in der Wold aufgeschlagen hatten. Hier vesammelten sich Rohirrim und Elben aus Lothlórien und Imladris um Saurons Herrschaft über Rohan zu beenden. Dies gelang nach drei großen Schlachten an der Entfurt, in Edoras und schließlich in Isengard. Nach dem Tode von Saurons Mund war die Befreiung Rohans abgeschlossen, und Aldburg, der alte Sitz Eorls in der Ostfold wurde zur neuen Hauptstadt. Cyneric folgte dem Herrscherpaar Éowyn und Faramir dorthin.

Aktuelle Ereignisse

3022 D.Z. fiel das Elbenreich Lothlórien unter den Angriffen Sarumans und die Flüchtlinge von dort suchten Zuflucht in Aldburg. Die Anführer der Freien Völker hielten Rat in der Großen Halle, vor der Cyneric des öfteren Wachdienst stand.

Auf dem Platz vor der Ratshalle begegnete er dem Elbenfürsten Oronêl, der ihm eine ungewöhnliche Bitte entgegenbrachte: Das rohirrische Mädchen Irwyne, die Oronêl aus Lothlórien nach Aldburg gefolgt war, brauchte jemanden, der sich um sie kümmerte, da neue Aufgaben Oronêl nach Dunland riefen. Cyneric willigte ein und verbrachte die folgenden Wochen mit Irwyne, mit der er sich gut verstand da sie ihn an seine eigene Tochter erinnerte.

Am 24. Juni 3022 brach Cyneric mit dem großen Heer der Rohirrim und Elben unter dem Kommando Glorfindels in den Feldzug gegen Dol Guldur auf. Irwyne ging als Schülerin der Heiler mit. Nach einem kurzen Halt auf der Ebene von Celebrant kämpfte Cyneric in den folgenden Tagen im Gefecht an den Untiefen sowie am Saum des Düsterwalds. In der Belagerung von Dol Guldur war Cyneric Teil der Gruppe, die unter Glorfindels Kommando den Turm des Nazgûls angriff, der die Festung befehligte. Dieser Angriff war schließlich erfolgreich und entschied die Schlacht zugunsten der Freien Völker. Dabei rettete Cyneric Bard II. das Leben.

Nach der Schlacht verabschiedete sich Cyneric von Irwyne und Finelleth, die mit Antien nach Bruchtal aufbrachen und folgte seinem neuen Auftrag nach Rhûn. Auf Erkenbrands Befehl hin sollte Cyneric herausfinden, wie stark das Ostreich geworden war. In Gortharia, der Haupstadt Rhûns angekommen trat Cyneric in die Dienste der Schattenläufer, einer geheimnisvollen Gruppe die ihm Einblicke in das Schicksal seiner tot geglaubten Tochter geben konnten...

Weblinks


Die Schattenläufer

Anführer: Mêril
Mitglieder: MorrandirRylthaSalia
Verbündete: LiljaMilvaCynericAivari

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.