FANDOM


Die Ebene von Dalvarinan liegt in Palisor zwischen der Grenze zu Rhûn und den Orocarni und ist ein von vielen kleinen und größeren Wäldern durchzogener Landstrich, der nach Osten hin sanft ansteigt, bis hin zu den ersten Gebirgsausläufern. Hier und da gibt es Seen und Flüsse, die die Ebene grün halten. Dazu gehören unter anderem die geheimnisvollen Wasser des Erwachens, deren Umgebung der Sprache der Avari Sonuvien genannt werden, sowie der Fluss Tajnik, der westwärts durch Dalvarinan fließt und in das ferne Meer von Rhûn mündet.

Menschen und Elben sind in Dalvarinan nur verstreut zu finden. Kleinere Dörfer wie Gan Lurin sind meist versteckt und deren Bewohner bleiben im Normalfall für sich. In Dalvarinan gibt es keine einheitliche Regierung, da sich hier trotz der jahrtausendealten Geschichte keine beständigen Staaten oder Nationen etabliert haben.

Ungefähr zur Jahrtausendwende im Jahr 3000 D.Z. begannen zum ersten Mal seit mehreren Zeitaltern Orks in Dalvarinan aufzutauchen, die offenbar aus den nahen Orocarni kamen. Sie sorgten in Dalvarinan und ganz Palisor für Überfälle und verbeiteten Angst und Schrecken. Als im Jahr 3022 D.Z. die Gruppe um Córiel nach Dalvarinan kam, waren die Orks bereits sehr nahe an die verborgenen Dörfer der Avari herangekommen. Wer die Kreaturen anführt, ist bis dato noch unbekannt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.