Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Dihya la-Tiyyad ist die Herrin der Tamazikhen, einem Haradrim-Volk, das im Südwesten Harads in den Steppengebieten rings um die Stadt Tindouf lebt. Dihya führt seit dem Tod ihres Vaters im Jahre 3007 D.Z. den Befehl über die verstreuten Tamazihkenstämme und hat sich als besonnene und kluge Herrscherin erwiesen.

Auf dem Majles der Stammesführer Harads im Sommer 3022 D.Z. in Ain Sefra schwor Dihya Qúsay die Treue und schloss sich damit dem Malikat Harad an. Nach der Schlacht bei Aín Sefra verlieb sie mit dem Großteil ihrer Krieger in Qúsays Heer, das weiter in Richtung Umbar zog.

Advertisement