Fandom


Wir wissen nicht, wie die Lage in Dunland aussieht. Die Vorsicht gebietet es, keine Provokation zu riskieren.
—   Calachír und Faramir beraten sich über die Situation in Dunland

Dunland

Karte von Dunland

Dunland ist ein Gebiet im Osten von Enedwaith, das westlich der Nebelberge und etwas nördlich von Isengard liegt. Im Norden wird es zudem durch den Fluss Glanduin begrenzt. Dunland ist ein teils hügeliger, teils flacher Landstrich, der nicht sehr fruchtbar und nur dünn besiedelt ist.

Das ursprünglich von Menschen bewohnte Land bot im zweiten Jahrtausend des dritten Zeitalters auch für eine Weile den Hobbits vom Stamm der Starren einen Platz zum Leben, bevor diese jedoch in das Auenland weiterzogen. Nach dem Fall des Erebor ließen sich eine Zeit lang auch Zwerge in Dunland nieder, angeführt von Thrór. Die eigentliche, menschliche Bevölkerung Dunlands besteht zu großen Teilen aus Hirten und Bauern, die in eher primitiven Hütten leben.

Zur Zeit des Ringkrieges besaß Dunland nur eine geringe Bedeutung und wurde von Saruman beherrscht, der die Dunländer vor allem im Krieg gegen Rohan einsetzte. In Dunland gibt es sieben große Stämme, die sich nur selten unter einem Anführer vereinigen. Geschieht dies doch, wird dieser Anführer als Wolfsfürst bezeichnet. Zu den sieben Stämmen gehören unter anderem der Stamm des Messers, der Stamm des Schildes, der Stamm des Ringes, der Stamm des Stabes, den Stamm des Gewandes, der Stamm der Kette und der Stamm des Reifes. Ein aus Rebellen bestehender zusätzlicher Stamm wird als Stamm der Klinge bezeichnet.

Seit Sarumans erneuten Aufstieg standen die Dunländer wieder unter seiner Kontrolle und gehörten nicht zu den freien Völkern. Genau wie die übrigen Gebiete in Eriador diente Dunland dem Zauberer als Quelle für Ressourcen für seine Armee, die bei Dol Guldur steht. Erst durch den Krieg der Dunländer gelang es den Rebellen, angeführt von Forath, Dunland von der Weißen Hand zu befreien. Kurz nach dem Gefecht in der Schmiede wurde Foraths Sohn Aéd zum jüngsten Wolfskönig gekrönt-

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.