FANDOM


Ich habe vielen Namen und viele Gesichter, denn meine Feinde sind zahlreich. Ich bin in den Wäldern der Elben gewandelt und habe die Bergwerke der Zwerge ebenso gesehen wie die Schrecken Mordors und die Weite von Rhûn. Aber du, meine Liebe, darfst mich weiterhin Eayan nennen.
—   Eayan zu Aerien, in Burj al-Nar

Eayan al-Tayir ist ein ehemaliger Assassine und nun der Anführer des Silbernen Bogens. Einst war er gemeinsam mit seiner Schwester Elyana und der talentierten Saleme einer der vielvesprechendsten Rekruten der Assassinen, doch nachdem Saleme begonnen hatte, den Orden nach ihren persönlichen Wünschen und dem Streben nach Macht umzugestalten, verließ der desillusionierte Eayan die Assassinen und gründete mit einer kleinen Handvoll Gleichgesinnter den Silbernen Bogen, dessen Mitglieder seitdem unbarmherzig von ihren einstigen Brüdern gejagt werden. Eayans beste Schülerin, Ta-er as-Safar, entdeckte den perfekten Stützpunkt für den Silbernen Bogen: eine alte Burg, die im Krater eines erloschenen Vulkans im Gebirge südlich von Ain Salah erbaut worden war und in Vergessenheit geraten war.

In Harad ist Eayan meist als "Der Schattenfalke" bekannt; seinen wahren Namen kennen nur einige wenige Eingeweihte. Mit Saleme hat er einen Sohn, Sabri.

3022 D.Z. half Eayan Aerien und Narissa bei der Flucht aus Ain Salah und beherbergte die beiden Mädchen für einige Tage in der verborgenen Burg. In dieser Zeit enthüllte er Narissa seine Verbindung zu Elyana, beteuerte jedoch, nicht in Diesten der Sieben Schwestern zu stehen. Außerdem führte er sie mit einem totgeglaubten Verbündeten namens Elendar bin Yulan zusammen. Einige Zeit später kam es zu einem Angriff der Assassinen auf die versteckte Burg, den Eayan und seine Krieger nur mühsam abwehren konnten. In den Tagen darauf entschied er sich, den Silbernen Bogen nach Tol Thelyn zu verlegen und beriet sich dort mit Thorongil vom Turm und Meister Edrahil. Einige Wochen später brachen Edrahil und Eayan auf eine gemeinsame Mission nach Arzâyan auf.

Erste Erwähnung

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.