Fandom


Edoras (rohirrisch: "Die Höfe") war die Hauptstadt des Königreichs Rohan. Wärend der frühen Phase des Ringkriegs in der Saruman Rohan von Westen aus angriff blieb die Stadt von den Kämpfen verschont, fiel jedoch nach der Niederlage in der Schlacht am Schwarzen Tor mit der gesamten Riddermark unter die Herrschaft von Saurons neu ernannten Statthalter, Saurons Mund, der von Isengard aus das Land kontrollierte.

Im Jahr 3021 D.Z. begannen der Zauberer Gandalf, die de facto-Königin Éowyn und Faramir von Gondor mit ihren Bemühungen, Rohan von Saurons Einfluß zu befreien. Ein großes Ziel war die Rückeroberung von Edoras, für diese Gandalf im ganzen Land nach Verstärkung suchte. Schließlich konnte der Zauberer mit seinen Gefährten und mithilfe von Erkenbrand die aus Orks und Uruk-hai bestehende Besatzung, die ihr Quartier in der Goldenen Halle Meduseld aufgeschlagen hatten besiegen. Allerdings rückte zeitgleich ein großes Heer zur Verstärkung aus Isengard an, und die Belagerung von Edoras begann; die Stadt wurde mit Brandmunition von großen Katapulten beschossen was überall Brände ausbrechen ließ. Gerade noch rechtzeitig für die Belagerten traf das Heer der Elben und Menschen unter Führung Faramirs ein, welches zuvor einen großen Sieg in der Schlacht an der Entfurt errungen hatte, und konnte die Streitmacht von Saurons Mund besiegen. Jedoch waren die Flammen nicht mehr aufzuhalten, und die Stadt brannte nahezu vollständig nieder. Éowyn verlegte den Regierungssitz Rohans nach Aldburg.

Ende 3022 D.Z. begannen erste Reparaturarbeiten in Edoras, ins Leben gerufen von der Allianz, die Wolfskönig Aéd mit Königin Éowyn geschlossen hatte. Arbeiter für den Wiederaufbau wurden zum Großteil von den Dunländern unter der Führung Domnalls gestellt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.