Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Wir sollten nach Gondor gehen, und später zurückkehren, wenn der Krieg vorbei ist.
—   Elendar zu Narissa, nach ihrer Flucht von der Insel

Elendar bin Yulan (*2994 D.Z., ⚔27.08.3022) war der Sohn von Yulan, einem Südländer in Diensten Hadors vom Turm. Elendar war ein junger Mann mit dunklem Haar und braungebrannter Haut, der sich auf den Kampf mit dem Schwert gut verstand. Er entkam dem Fall von Tol Thelyn gemeinsam mit Narissa und Bayyin, wurde auf der Flucht allerdings verwundet und für tot gehalten.

Er wurde später von Eayan al-Tayir gefunden und geheilt, und schloss sich daraufhin dem Silbernen Bogen. Nachdem Serelloth in der Burj al-Nar eingetroffen war, verliebten sie sich ineinander während sie Narissa und Aerien auf ihrer Reise nach Qafsah begleiteten. Elendar wurde schließlich vom Kopfgeldjäger Abel bei dem Versuch, Narissas Mutter aus der Gefangenschaft zu befreien, im Zweikampf getötet, was zum Zerwürfnis zwischen Narissa und Serelloth führte.

Elendar erhielt seinen für einen Südländer sehr ungewöhnlichen Namen zu Ehren von Elendar vom Turm, Narissas Großonkel.

Advertisement