FANDOM


Öffnet das Tor. Wir halten sie auf.
—   Oronêl zu Aéd, auf dem Höhepunkt der Schlacht

Die Eroberung von Tharbad war die endgültige Entscheidung im Krieg der Dunländer und fand am 14. September des Jahres 3022 D.Z. statt.

Vorgeschichte

Der Eroberung von Tharbad ging Foraths Sieg in der Schlacht am Silbersee voraus, nachdem sich die Saruman treuen Dunländer nach Tharbad zurückzogen. Forath verfolgte seine Feinde nach Norden, und belagerte seit dem 9. September 3022 die Stadt.

Verlauf

Forath entschloss sich zum Angriff, nachdem die Avalosse in der Nähe von Tharbad auf dem Gwathló eingetroffen war. Während er mit der Hauptmacht der Dunländer die östliche Südmauer der Stadt frontal attackierte, griff eine kleinere Gruppe unter dem Befehl von Mathan den Hafen an, und ein kleiner Trupp unter Oronêl und Aéd schlich sich im Westen über die Mauer und öffnete das Haupttor von Innen. Nach dem Fall des Tores war die Stadt verloren, und Foraths Männer konnten den Teil südlich des Flusses von Feinden säubern, bevor die Vorhut der Manarîn in den Hafen einlief. Als Zeichen der Freundschaft unterstützten die Elben die Dunländer dabei, den nördlichen Teil der Stadt zu sichern.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.