FANDOM


Die Eroberung von Tol Thelyn war ein Angriff der Haradrim und Korsaren von Umbar unter Sûladan mit dem Ziel, Tol Thelyn, die Insel der Turmherren zu erobern und diese als potenzielle Gefahr für Sûladans Herrschaft auszuschalten. Ein weiteres, geheimes Ziel war die Ergreifung von Suladans Tochter Narissa, die sich auf der Insel versteckt hielt. Die Lage von Tol Thelyn erfuhr Sûladan durch Informanten in Umbar und Ain Salah. Auf seinen Befehl hin wurde eine Flotte in Umbar vorbereitet, die am 13. Mai 3021 D.Z. Kurs auf die Weiße Insel nahm. Turmherr Hador II. vom Turm war rechtzeitig vor dem Angriff gewarnt worden und entschied, den Großteil der Thelynrim an Bord von zwei der drei Schiffe seiner Flotte in Sicherheit zu bringen. Kurz vor dem Eintreffen brachen sowohl die Thoroval als auch Hadors Flaggschiff, die Rossigil, in Richtung Süden auf, während das dritte Schiff ihre Flucht deckte und dabei von den Korsarenschiffen versenkt wurde.

Dank ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit gelang es den Haradrim schnell, auf der Insel Fuß zu fassen und den Weißen Turm zu umstellen, wo Hador sein letztes Gefecht kämpfte. Nach ihrem Sieg verwüsteten und plünderten Suladans Truppen die Insel und zündeten den Turm an, der den Brand allerdings schwer beschädigt überstand. Im Chaos der Schlacht war Narissa, Hadors Enkelin, gemeinsam mit Bayyin und Elendar bin Yulan von der Insel entkommen. Da die Sultanatskrieger jedoch anderorts gebraucht wurden blieb die Insel nach deren Abzug verlassen, bis Hadors Erbe Thorongil ein Jahr später dorthin zurückkehrte.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.