Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Ich weiß nicht, was ich diesmal falsch gemacht habe, aber wenn Faeriën von Eldalondë einmal in Fahrt ist, täte man gut daran, das Weite zu suchen bis ihr Zorn verraucht ist.
—   Gamling zu Kerry über Faeriën

Faeriën ist eine Dúnadan aus dem Haus Hallatan und die jüngere Schwester Rilmirs. Ihr Vater Hádhron fiel in der Schlacht am Schwarzen Tor. Seitdem lebt sie mit ihrer Mutter in Bruchtal. Sie hat eine lebhafte Persönlichkeit, die jedoch auf Dauer recht anstrengend sein kann.

Faeriën wurde nach der Tochter Hallatans benannt, die zu Beginn des Dritten Zeitalters Valandil heiratete, den Sohn Isildurs. Sie ist ein fünfzehnjähriges, recht hübsches Mädchen mit dunklen, glatten Haaren, meergrauen Augen und einer Stupsnase. Ihren Aufenthalt in Bruchtal empfindet sie mehr und mehr als Zumutung ihres älteren Bruders, der ihr verboten hat, alleine in die Wildnis hinauszuziehen, obwohl sie sich danach sehnt, eigene Abenteuer zu erleben.

Advertisement