Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Mit dir habe ich die Liebe gefunden, die ich mein Leben lang gesucht habe. Und ich werde mir das von niemandem wegnehmen lassen, auch nicht von Sauron selbst. Hörst du? Von niemandem.
—   Faniel zu Hilgorn, als dieser ins Verlies geworfen wurde

Faniel (*2991) ist die Tochter von Lanhael von Tugobel. Sie hat langes, schwarzes Haar.

Im Jahr 3012 D.Z. heiratete Faniel Imradon Thoron, den Herrn von Tíncar und hat mit diesem zwei Kinder. Als im Jahr 3022 D.Z. Imradons Bruder Hilgorn nach Tíncar zurückkehrte, half sie diesem dabei den Verrat Imradons an Gondor aufzudecken.

Nach Imradons Gefangennahme und Flucht kehrte Faniel mit Hilgorn nach Dol Amroth zurück, wo sie als Hofdame bei Tírneth, der Frau von Prinz Elphir, unterkam. Dort wohnte sie mit ihren Kindern, bis sie mit Imrahils Segen im Novemer 3022 mit Hilgorn vermählt wurde, der ihre Kinder als seine annahm.

In Faniels Besitz befand sich ein altes Amulett, bei dem es sich in Wahrheit um einen der fünf Schlüssel von Gilgroth handelte. Faniel übergab das Amulett Anfang 3023 an Areneth, ihre entfernte Verwandte aus dem Norden.

Advertisement