Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Das Fest der Seewinde ist eine mehrtägige Feierlichkeit, die lange Tradition in Umbar hat. Den Höhepunkt des Fests bildet ein Gelage im Palast des Fürsten, bei dem es nur den angesehendsten und einflussreichsten Persönlichkeiten der Korsarenstadt möglich ist, einen Platz zu ergattern. Für gewöhnlich werden während der Feierlichkeiten Pläne für neue Raubzüge nach Gondor oder Harad geschmiedet, und die Korsarenflotte wird bereits am Tag nach dem Ende des Fests der Seewinde einsatzbereit gemacht.

2960 D.Z. griff eine kleine gondorische Flotte unter Hauptmann Thorongil mit Unterstützung aus Tol Thelyn Umbar während des damaligen Fests der Seewinde an und überraschte die Garnison der Korsaren. Seither wurden die Hafenwachen von den Feierlichkeiten ausgeschlossen.

3022 D.Z. wurde der amtierende Fürst Hasaël während des Fests der Seewinde gestürzt und aus der Stadt verjagt.

Advertisement