FANDOM


Als Galadhrim (S. [ˈɡalaðrim]) „Baumvolk“) werden die Elben bezeichnet, die in den Wäldern Lothlóriens leben. Ihre Hauptstadt war Caras Galadhon. 3022 D.Z. wurden sie von Saruman aus ihrer Heimat vertrieben, und fanden in Rohan nahe Aldburg Zuflucht.

Die Galadhrim tragen meist graue oder grüne Kleidung und sprechen einen waldelbischen Dialekt des Sindarin, der viele Nandor-Wörter aufgenommen hat.

Nach der Ratsversammlung von Aldburg brachen die meisten Galadhrim mit Celeborn und Galadriel in Richtung Mithlond auf. Jene, die weiterhin im Krieg gegen Mordor kämpfen wollten, reisen mit Mithrellas und den Erben Lenwes über die Pfade der Toten nach Dol Amroth, der Bastion des Widerstands in Gondor. Die übrigen Galadhrim haben sich südlich von Mithlond neue Behausungen in den dort wachsenden Bäumen errichtet.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.