FANDOM


Galanthir (*1352 D.Z.) (sindarin: "Leuchtender Wasserfall") ist ein elbischer Krieger aus dem Waldlandreich Thranduils.

Beschreibung

Galanthir hat hellbraunes Haar und ist durchschnittlich groß. Er ist gewandt und hat einen federnden Gang. Seine Ausrüstung besteht aus einem Elbenbogen samt Köcher, der braun-grünen Lederrüstung eines Kundschafters samt Kapuzenumhang und dem Speer Gilnaith. Er hat ein sonniges Gemüt und ist öfters zu Scherzen aufgelegt. Galanthir hat eine gute Auffassungsgabe und einen scharfen Blick. Meistens wird er gemeinsam mit Angvagor und Finelleth zum Auskundschaften geschickt.

Geschichte

Galanthir wurde in Thranduils Hallen im Waldlandreich geboren und wuchs auch dort auf. Er nahm an den großen Schlachten um den Düsterwald teil, war jedoch den Kundschaftern zugeteilt die die feindlichen Heere ausspähten und blieb somit den Hauptkampfhandlungen fern. Während dem Fall von Lothlórien befand er sich mit Finelleth auf Erkundung in den Schwertelfeldern; zurück in Lothlórien fand er Thranduil in der Gegenwart Sarumans vor. Anschließend begab er sich im Gefolge Thranduils nach Aldburg, wo er von diesem den Auftrag erhielt, gemeinsam mit Finelleth und Angvagor die Umgebung von Dol Guldur auszuspähen. Die drei Elben reisten über den Amon Hen und die Braunen Lande und wurden Zeugen der Zerstörung der Argonath. Im Wald südlich von Dol Guldur konnten sie einen der feindlichen Heerführer belauschen: den schwarzen Númenorer Varakhôr. Anschließend begaben sie sich zur Ebene von Celebrant um auf die Ankunft des Heeres aus Aldburg zu warten.

Nachdem die Streitmacht der Freien Völker am 29. Juni schließlich eingetroffen war, erstatteten die drei Kundschafter ihrem König Thranduil Bericht und schlossen sich wieder seinen Bogenschützen an. Später kämpften sie im Gefecht an den Untiefen gegen die Streitkräfte Dol Guldurs. In der Belagerung von Dol Guldur war Galanthir Teil von Thranduils Bogenschützenkontingent und bezog nach der Eroberung des Innenhofs mit seinen Kameraden auf den Mauern Stellung, um die Verstärkung aus Rhûn unter Beschuss zu nehmen. Nach dem Sieg bei Dol Guldur zog er mit Thranduils Heer weiter durch den Wald nach Norden, heim ins Waldlandreich.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.