Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Sie hat mir auf der Straße das Leben gerettet.
—   Glóradan über Aerien während ihrer Gefangenschaft in Bâr Húrin

Glóradan ist einer der Waldläufer Ithiliens, die von ihren versteckten Stützpunkten in Henneth Annûn und Bâr Húrin operieren und unter dem Kommando Damrods stehen. Glóradan stieß bereits mit sechzehn zu Faramirs Gruppe und blieb seit 3018 D.Z. der Ringkrieg ausbrach in Ithilien.

Glóradn ist, wie die meisten Waldläufer, ein ausgezeichneter Bogenschütze. Er besitzt halblange dunkle Haare und einen ersten Stoppelbart. Er ist etwas kleiner als ein durchschnittlicher Mensch und besitzt einen gutmütiges Gemüt.

3022 D.Z. geriet er mit einigen anderen Waldläufern in ein Gefecht mit einer Horde Orks. Dabei wurde ihm von Aerien das Leben gerettet. Deshalb sprach er sich kurz darauf in Bâr Húrin auch dafür aus, der von Damrod gefangen genommenen Aerien zu vertrauen. Einige Tage später wurde er gemeinsam mit Serelloth nach Harondor entsandt und gelange schließlich sogar bis nach Ain Sefra. Glóradan blieb jedoch nicht lange dort sondern machte sich auf Serelloths Anweisung hin bereits nach wenigen Stunden wieder auf den Rückweg nach Ithilien, wo er Damrod von Beregonds Audienz bei Qúsay berichtete.

Einige Zeit später wurde Bâr Húrin angegriffen. Nur wenige Waldläufer konnten mit dem Leben entkommen. Bald darauf ging Glóradan als Teil einer Rettungsgruppe unter dem Kommando Damrods nach Minas Tirith, die das Ziel hatte, die letzten in der Stadt verbliebenen Gondorer zu befreien. Dabei trafen sie auf Valion und Ardóneth, die sie knapp vor dem Stadtkommandanten Balkazîr retten und nach Henneth Annûn zu bringen. Dort schmiedeten sie einen Plan, um Balkazîr in eine Falle zu locken, der beinahe zum Erfolg geführt hätte. Letzten Endes waren die Waldläufer jedoch gezwungen, auch Henneth Annûn aufzugeben und per Boot den Anduin hinab zu fliehen. Von dort reiste die Gruppe, der Glóradan angehörte, über Tolfalas weiter nach Dol Amroth.

Advertisement