Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Ein Vetter des Turmherren war dem Untergang mit einigen Gefährten entkommen und kehrte später auf die Insel zurück...
—   Narissa erzählt Aerien über die Geschichte der Turmherren

Hallatan I. Thavron (*492, †700) war der elfte der Turmherren und ein Vetter von Beorn I. vom Turm. Er entkam dem Untergang von Tol Thelyn mit einigen Getreuen nach Gondor an den Hof König Turambars, und kehrte später, im Jahr 577, auf die Insel zurück. Er baute den zerstörten Turm heimlich wieder auf, wofür er seinen Beinahmen Thavron (S. "Erbauer") erhielt, doch er strebte nicht nach Herrschaft. Stattdessen begann er ein Netzwerk von Spionen in ganz Harad aufzubauen, und Gondor heimlich und aus dem Schatten zu unterstützen.

Seinem Sohn Palandras II. vom Turm gelang es, den Sohn des Anführers, der gegen Beorn I. Krieg geführt hatte, zu töten und das Amulett von Elenosse und Ciryatans Dolch zurückzubringen.

Vorgänger Titel Nachfolger
Beorn I. Naeramarth Herr von Tol Thelyn
577 - 700 D.Z.
Palandras II. vom Turm
Advertisement