FANDOM


Ich werde dorthin gehen, wohin du gehst, Stikke, und dir bei der Erfüllung deiner Aufgabe helfen.
—   Jarbeorn sichert Córiel in Aldburg seine Unterstützung zu

Jarbeorn, Grimbeorns Sohn (*2988) ist ein Beorninger aus der Linie Beorns. Wie seine Vorfahren besitzt er die Fähigkeit, sich in einen Bären zu verwandeln, setzt diese aber nicht oft ein, da er sie noch nicht vollständig beherrscht.

Gemeinsam mit seinem Vater zog er nach dem Fall von Lothlórien nach Aldburg. Während die übrigen Beorninger nun im Firienwald leben, hat sich Jarbeorn den Grenzwächtern Faramirs angeschlossen und hilft bei der Verteidigung der Ostgrenze Rohans, dem Mering-Strom. Im Kampf führt Jarbeorn eine große zweihändige Axt, wie sein Vater.

In seiner menschlichen Form ist Jarbeorn ein äußerst kräftiger, breitschultriger Nordmensch mit kurzgeschorenem schwarzen Haar und einem ebenso kurzen Bart. In mehreren gemeinsamen Gefechten an der Ostgrenze Rohans entstand eine freundschaftliche Kameradschaft zwischen ihm und der Hochelbin Córiel.

Jarbeorn hat ein gutmütiges und freundliches Auftreten und einen herzlichen Charakter, und er schließt schnell neue Freundschaften. Es fällt ihm leicht, zu vertrauen, was es allerdings im Gegenzug ebenfalls leicht macht, ihn zu täuschen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.