Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Mir scheint, sie ist ein sehr aufgewecktes Mädchen, wenn sie schon ihr ganzes Leben lang mit jemandem wie dir fertig geworden ist.
—   Córiel zu Jarbeorn über dessen Schwester

Jekka, Grimbeorns Tochter (*2995) ist eine Beorningerin aus der Linie Beorns. Wie ihre Vorfahren hat sie die Fähigkeit geerbt, sich in einen Bären zu verwandeln, auch wenn sie diese noch nicht beherrscht.

Gemeinsam mit ihrer Familie zog Jekka nach dem Fall von Lothlórien nach Aldburg. Dort lebt sie seitdem mit den übrigen Beorningern nun im Firienwald in dem kleinen Dorf Néastead.

Jekka hat sehr lange, braune Haare und besitzt eine aufgeweckte, abenteuerlustige Persönlichkeit. Ihr Gesicht ist von Sommersprossen rings um die Nase gekennzeichnet. Im Gegenzug zu ihrem älteren Bruder Jarbeorn gestattete ihr Vater es Jekka jedoch nicht, den Firienwald zu verlassen, weshalb sie siet ihrer Ankunft dort verblieb. Besonders glücklich darüber ist sie allerdings nicht.

Advertisement