Fandom


Er hat sie alle betört, selbst Meister Elrond. Und nun ziehen die verbliebenen Streitkräfte der Menschen und Elben gemeinsam mit Sarumans Orks gegen Dol Guldur...
—   Celeborn zu Círdan über den Ausgang des Kriegsrates

Der Kriegsrat von Aldburg fand im Juni 3022 D.Z. im Anschluß an die Ratsversammlung der Freien Völker in Aldburg, der Hauptstadt von Rohan statt.

Teilnehmer

Istari

Elben

Menschen

Zwerge

Hobbits


Verlauf

Saruman, Thranduil und Helluin trafen mit einigen Begleitern der Dúnedain des Nordens überraschend zur Ratsversammlung von Aldburg ein. Die Gardisten vor der Ratshalle konnten sich Saruman Stimme nicht entgegensetzen und ließen die Gruppe passieren. Elrond hatte das Eintreffen zwar vermutet, hatte jedoch dem Rat nichts davon mitgeteilt.

Viele Mitglieder des Rates verließen entsetzt und wütend die Halle als klar wurde, dass man mit Saruman verhandeln würde. Da der Zauberer für den Fall von Lothlórien verantwortlich war waren es vor allem die Elben Lothlóriens - Celeborn, Galadriel, Oronêl, Orophin - die den Rat verließen, jedoch gingen auch andere, Zwerge und Menschen, die der Ansicht waren dass Saruman nicht zu trauen war.

Saruman schlug den Freien Völkern ein Bündnis gegen Sauron vor. Die Besprechungen wurden zweimal kurzzeitig unterbrochen; zunächst von Cyneric, der dem Rat einen Bericht über Kampfhandlungen in der Ostfold überbrachte; und anschließend von der Ankunft Erchirions von Dol Amroth, der Faramir eine Nachricht Imrahils überbrachte.

Ergebnis

Auf das Anraten Elronds und Thranduils wurde schließlich unter Vorbehalten eine Allianz mit Saruman beschlossen. Ebenfalls wurde bestimmt, dass all jene, die zum Kampf entschlossen waren, unter der Führung Glorfindels und Erkenbrand nach Dol Guldur ziehen und die Festung gemeinsam mit Sarumans Streitkräften einnehmen sollten. Saruman plante, die Festung zu einem vorgeschobenen Stützpunkt gegen Sauron und Mordor zu machen. Der Düsterwald sollte wieder an Thranduils Waldelben fallen. Nach dem Ende der Besprechungen trat der Rat auf den Platz vor der Großen Halle und gab seine Beschlüsse bekannt. Anschließend begannen die Vorbereitungen für den Feldzug.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.