Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement
22cd09b43f0b657e6ae6beface26fc32

Lóminzagar (adûn.: "Nachtklinge") ist ein aus widerstandsfähigem Stahl in Durthang geschmiedetes Bastardschwert, das von Aerien getragen wird. Es eignet sich durch seine abgestimmte Länge sowohl zum einhändigen als auch zum beidhändigen Kampf. Es ist von hochwertiger Fertigung und leichter als Schwerter dieser Art für gewöhnlich sind, da in der Schmiede von Durthang besonders auf die Zusammensetzung des Stahls geachtet wird. Varakhôr ließ das Schwert zum fünfzehnten Geburtstag seiner Tochter anfertigen und schenkte es ihr. Aerien trägt das Schwert stets in einer Lederhülle auf dem Rücken. An der Scheide ist eine Halterung für einen Schleifstein angebracht, mit dem Aerien die Klinge scharf hält. Auf ihrer Reise nach Harad nahm sie das Schwert mit und setzte es seitdem in verschiedenen Gefechten ein.

Bei ihrer Rückkehr nach Barad-Dûr stellte Aerien erschrocken fest, dass Saurons Präsenz über das Schwert Verbindung zu ihr aufgenommen hatte und sie dadurch auf ihrem gesamten bisherigen Weg beobachtet hatte. Sie ließ Lóminzagar fallen und die Klinge blieb im Dunklen Turm, als Aerien aus Mordor entkam.

Advertisement