FANDOM


Storyline: Lórien II

Die zweite Lórien-Storyline ist eine der beiden Fortsetzungen der ersten Dol Amroth-Storyline und beschreibt den Fall von Lothlórien.

Ausgangssituation

Zeitpunkt: Frühjahr 3022 D.Z. Nach der Belagerung von Isengard hatte Saruman seinen Rivalen Gandalf betäubt und dessen Stab an sich gerissen. Von Isengard aus ging er nach Rhûn um sich die Unterstützung Alatars und Pallandos zu sichern. Die beiden Blauen Zauberer wiesen ihn jedoch zurück. Saruman begab sich ins Nebelgebirge und vereinte im Winter 3022 D.Z. die dort lebenden Orks unter seiner Führung. In Eriador konnte er die Waldläufer des Nordens und deren Anführer Helluin für sich gewinnen. Dann begann er in Moria, eine Armee auszubilden und zu bewaffnen. Er wollte sich an den Freien Völkern rächen, die ihn im ersten Jahr des Ringkriegs besiegt und gedemütigt hatten und fasste daher das nahgelegene Lothlórien als Ziel ins Auge. Im Frühjahr des selben Jahres kam Pallando überraschend nach Lórien um Galadriel vor Sarumans Plänen zu warnen. Die Elbenherrscherin sandte Boten zu Celebithiel und Amrûn, die gerade die Festung Dol Amroth erfolgreich verteidigt hatten und bat sie, eilig nach Lothlórien zurückzukehren. Außerdem ließ sie den schlafenden Gandalf zu Tom Bombadil in den Alten Wald in Sicherheit bringen.

Zusammenfassung

Kurz nach dem Eintreffen der Elben aus Dol Amroth begann Saruman seinen Angriff auf das Elbenreich und den Goldenen Wald. Derweil vertraute Oronêl dem jungen Amrothos von Dol Amroth sein Geheimnis an: Den Ring des Nazgûl, den er noch immer bei sich trug. Amrothos nahm den Ring mit Gewalt an sich und verschwand. In der an den Nordgrenzen beginnenden Schlacht waren die Verteidiger von Anfang an unterlegen da Sarumans Orks bei weitem in der Überzahl waren. An der Furt des Nimrodelflusses kam es zum Duell der Zauberer als sich Pallando Saruman in den Weg stellte um den Verteidigern die Flucht nach Caras Galadhon zu ermöglichen. Saruman gewann das Duell, Pallando konnte jedoch von Radagast und einem der Großen Adler nach Bruchtal in Sicherheit gebracht werden. Angesichts der drohenden Niederlage wurde Lórien rasch evakuiert und die Verteidiger in Caras Galadhon sollten ihnen Zeit für eine Flucht nach Süden ermöglichen. Oronêl erhielt das Kommando. Doch gegen die große Übermacht waren die Verteidiger schon bald ohne Siegeschance, da Saruman auch Belagerungswaffen einsetzte. In der Schlacht fand Amrûn den Tod durch die Pfeile der verräterischen Dúnedain. Alle überlebenden Elben und Zwerge (denn auch Durins Volk hatte in Lórien unter ihrem König Thorin III. Steinhelm Schutz gesucht) zogen sich südwärts über die Ebene von Celebrant in Richtung Aldburg zurück.

Wichtige Ereignisse

Beteiligte

Elben

Menschen

Zwerge

Istari

Orks



Der Rhovanion-Handlungsstrang der Geschichte von "Das Schicksal Mittelerdes" setzte sich ausgehend von der zweiten Lórien-Storyline in der Aldburg-Storyline fort.

Weiterführende Informationen darüber, wie die einzelnen Storylines zusammenhängen, finden sich in der Storyline-Übersicht.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.