FANDOM


Niemals könnte ich deinen Sohn hassen. Er kann nichts dafür, wer sein Vater ist.
—   Oronêl zu Mithrellas, als er von Ladion erfährt

Ladion (*2083 D.Z.) ist ein Elb aus Lothlórien. Er war Mitglied der Grenzwächter und ist ein hervorragender Spurenleser und Bogenschütze.

Im Ringkrieg kämpfte er an der Seite seiner Mutter und seines Großvaters Oronêl, der allerdings nichts von ihrer Verwandschaft wusste, in der Fünften Schlacht von Lothlórien gegen Sarumans Streitkräfte. Nach der Niederlage floh er mit den anderen Überlebenden nach Aldburg, von wo aus er schließlich Erchirion nach Dol Amroth folgte. Er gehörte zu den Elben, die Hilgorn ausschickte um versprengte Orkgruppen westlich des Gilrain zu jagen. Dabei traf Ladion in Tíncar erneut auf Hilgorn, und half diesem seinen Bruder Imradon zu verfolgen. Er führte die Verfolgung auch fort, nachdem Hilgorn und Aldar aufgeben mussten, und kam so bis nach Osgiliath, wo er den Anführer der mordorischen Besatzungsmacht belauschen und einen Hinweis auf Imradons Aufenthaltsort erhalten konnte. Später kämpfte Ladion in der Schlacht in Morthond unter Hilgorns Befehl. Nach dem dortigen Sieg kehrte er nach Dol Amroth zurück.

Nach Hilgorns Gefangennahme übertrug Imrahil den Elben unter Ladions Kommando die Überwachung des nördlichen Gilrain.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.