Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Wie konnten sie diese Stadt nur erbauen? Sie steht inmitten des... des großen Sees!
—   Kerry bei ihrem Eintreffen in Seestadt

Der Lange See bzw. im Sindarin Nenveleg ist ein großer See, der sich einige Meilen südlich des Erebors östlich des Düsterwaldes erstreckt und vom Celduin gespeist wird. Der Fluss verlässt den See am Südende wieder. Auf dem Langen See steht die alte Stadt Esgaroth.

Im Langen See wird vor allem Fischfang betrieben. An seinen Ufern liegen mehrere kleinere Dörfer, insbesondere am flacheren Ostufer. Das Westufer hingegen ist steiler und ist von besonders hohem Schilf bewachsen, insbesondere an der Stelle, an der der Nachtfluss in den See mündet. Dieser Fluss wird von den Elben des Waldlandreiches verwendet, um Handelswaren zur Seestadt zu transportieren.

Der See ist zwar tief genug, dass große Schiffe darauf fahren können, doch es gibt einige tückische Untiefen, die die Fischer Seestadts vorsichtig umfahren müssen um nicht auf Grund zu laufen. An einer solchen Untiefe sind die Knochen des Drachen Smaug zu sehen, die dort aus dem Wasser ragen.

Advertisement