Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Drei sind es, die Merîl dienen... bis eine von ihnen Merîls Platz einnimmt. Und dann suchen sie ein neues Mädchen, das die Lücke wieder schließt.
—   Salia zu Cyneric über die geheimnisvolle Anführerin der Schatten

Mêril ist die Anführerin der Schattenläufer, einem geheimnisvollen Bund in Rhûn. Es ist nicht ganz klar, ob der Name Mêril eine Eigenbezeichnung oder ein Titel ist, da die Schattenläufer seit vielen Jahrhunderten existieren, und stets von jemandem namens Mêril angeführt wurden, auch wenn es sich dabei nicht zwingend um dieselbe Person handelte.

Der uralte elbische Brunnen Anntírad scheint in Verbindung mit Mêril zu stehen. Wenn die aktuelle Anführerin der Schattenläufer ihr Amt niederlegt, wählt sie unter den Drei (Mór, Dáe oder Rant) eine Nachfolgerin aus, und taucht mit ihr in die Tiefen Anntírads unter. Aus diesem Bad geht jedoch nur die Nachfolgerin hervor, die sich ab jenem Augenblick als Mêril bezeichnet und offenbar das gesamte Wissen ihrer Vorgängerin "erbt".

Es scheint eine noch reichlich unklare Verbindung zwischen Merîl und dem Kult der Sieben Schwestern zu geben.

3022 D.Z. wurde die Schattenläuferin Laladria, die zuvor die Rolle der Daé innegehabt hatte, zur neusten Inkarnation Mêrils.


Die Schattenläufer

Anführer: Mêril
Mitglieder: MorrandirRylthaSalia
Verbündete: LiljaMilvaCynericAivari

Advertisement