FANDOM


Ich, Bard, König von Thal, Nachfahre des Girion, versichere euch; Ihr seid frei und niemand will euch erneut eurer Heimat berauben und niemand soll es je wieder.
—   Bard II. zu seinem Volk bei der Befreiung Esgaroths

Die Menschen aus Thal sind die Einwohner des Königreichs und der Stadt Thal. Sie stammen wie die Rohirrim von den Nordmenschen Rhovanions ab. Daher sind ihr Aussehen sowie Bekleidung, Bewaffnung und Sprache denen der Menschen Rohans und Dorwinions sehr ähnlich. Im Gegensatz zu den Rohirrim sind die Seemenschen allerdings keine begabten Reiter, sondern verstehen sich stattdessen auf den Schiffbau und das Segeln.

Nach der Zweiten Schlacht um Thal und dem Fall des Erebors kamen die Menschen von Thal unter die Oberherrschaft des rhûnischen Reiches von Gortharia und ihr König Bard II. wurde in Dol Guldur im Kerker gefangen gehalten.

Im Jahr 3022 D.Z. gerieten Ereignisse ins Rollen, die zur Befreiung des Großteils der Seemenschen führte, denn Bard wurde während der Belagerung von Dol Guldur befreit und schloss sich Saruman an, welcher sein Heer nordwärts führte und Esgaroth und Thal zurückeroberte.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.