Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Minluzîr, Rôthgimils Sohn, genannt "Der Seefahrer" (*1401, ✝1611) war ein Schwarzer Númenorer, der in Umbar lebte. Nach dem Tod seines Vaters zog sein älterer Bruder Belzagar mit der Familie auf Geheiß Saurons nach Mordor, doch Minluzîr blieb in Umbar und begründete schon bald seine eigene Dynastie, das Haus Minluzîr, das viel Einfluss in der Stadt gewann. Mit seinem Schiff, der Aglarbalak, die er auf einer seiner Reisen verlassen auf einer kleinen Insel weit westlich von Harad fand, unternahm Minluzîr viele Fahrten in alle Winkel der Welt, und häufte großen Reichtum an, der es seinen Erben ermöglichte, ein großes Anwesen im Adelsviertel Umbars zu erbauen.

Advertisement