FANDOM


Moria ist der einzige Ort in Mittelerde in dem das seltene Metall Mithril abgebaut werden kann. Sollte es Saruman gelingen Mitril in großem Stil abbzubauen und zu verarbeiten, stehen wir einer der am besten gerüsteten Armeen Mittelerdes gegenüber.
—   Elrond während der Ratsversammlung von Aldburg

Moria bzw. Khâzad-dûm ist ein Komplex aus Hallen, Minen und Höhlen, der sich unter dem Nebelgebirge erstreckt. Ursprünglich war Moria von Zwergen bewohnt, diese wurde jedoch von einem Balrog vertrieben. Seitdem ist Moria ein Hort der Orks des Nebelgebirges geworden.

3021 D.Z. kam Saruman nach Moria und machte es zu seinem Stützpunkt. Seitdem werden in Moria Rüstungen für die Orks Sarumans nach der Art der Uruk-hai von Isengard geschmiedet und Waffen und Kriegsgerät für Sarumans wachsende Armeen hergestellt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.