Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Das Morthond- oder Schwarzgrundtal ist eines der Lehen Gondors und ein fruchtbares Tal im Westen des weißen Gebirges. Der Fürst ist Duinhir und sein Sitz ist die wohl größte Stadt des Außenlehens, Erech. Das Volk versteht sich ausgezeichnet auf das Bogenschießen. Zudem befindet sich hier der südliche Eingang zu den Pfaden der Toten, die in Dunharg münden.

Die Menschen von Morthond hatten lange Zeit Frieden, doch im Sommer 3022 D.Z. griffen Orks aus Mordor das Tal an. In der Schlacht in Morthond konnten die Angreifer jedoch von einem Heer aus Dol Amroth unter General Hilgorn besiegt und vertrieben werden.

Advertisement