FANDOM


Die Orocarni (Quenya: "Rote Berge"), das Rote Gebirge, sind eine gewaltige, den Nebelbergen ähnliche Gebirgskette, die sich im Zentrum von Palisor von Norden nach Süden zieht und das geheimnisvolle Land im tiefen Osten Mittelerdes in zwei Hälften teilt. Die Zwerge, die dort leben, nennen das Gebirge den Hort der Vier Väter, da dort vier der sieben Stammesbegründer der Zwerge erwachten. Eine Vielzahl ihrer Festungen und Handelsposten sowie vier große unterirdischen Städte existieren noch immer im Schutze der massive Berggipfel, doch die Zwerge hegen nur wenig Kontakt mit den übrigen Bewohnern Palisors und bleiben zumeist unter sich.

Im Westen sind die Berge weitestgehend unbekannt. Der höchste Gipfel der Orocarni trägt den Namen Ilmarës Wacht, bei den Zwergen heißt er Frostspitze. Er ragt so hoch hinauf, dass sich sein Gipfel stets oberhalb der Wolkendecke befindet. Legenden zufolge ist er noch nie erstiegen worden.

Im südlichen Teil der Orocarni liegt die Stadt Nurthaenar in einem verborgenen Tal. Dort lebt das Avari-Volk der Gilthandi.

In den letzten Jahrzehnten haben sich Orks in den Orocarni festgesetzt, die ihre Zahl stetig erhöht haben und inzwischen in ganz Palisor Probleme verursachen. Wer diese Kreaturen der Finsternis anführt, ist bis dato unbekannt. Sie sammelten sich am Nordrand des Gebirges, in einer tiefen Schlucht, die als Eiserner Schlund bekannt wurde.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.