FANDOM


Ich werde niemals mit jenen kämpfen, die sich Saruman angeschlossen haben, und ich kann auch nicht meinem Herzen folgen und Krieg gegen Saruman führen. So sehr es auch schmerzt, aber unsere Verbündeten haben sich für ihn entschieden, also müsste ich auch gegen sie kämpfen.
—   Orophin nach der Ratsversammlung von Aldburg zu den Galadhrim

Orophin ist ein Elb aus Lothlórien und Mitglied der Grenzwächter des Landes. Er gehörte mit seinen Brüdern Haldír und Rúmil zu der Gruppe, die die Gemeinschaft des Rings an der Furt der Nimrodel empfing. Orophin hat langes, blondes Haar, hellbraune Augen und verlässt sich im Kampf auf seinen Bogen, sowie ein langes Messer, wenn er in den Nahkampf gerät.

3022 D.Z. kämpfte Orophin in der Schlacht um Lothlórien gegen die Streitkräfte Sarumans, in der Rúmil fiel. Er folgte Celeborn, Galadriel und Oronêl nach Aldburg und nahm dort an der Ratsversammlung der Freien Völker teil. Später erhielt er von Galadriel den Auftrag, Oronêl und Mathan nach Dunland zu begleiten.

Nach der Reise durch Dunland schloss er sich Oronêl auf dessen Weg nach Fornost an und wurde Teil von Oronêls Gemeinschaft. Dabei traf er auf Glorwen, eine alte Bekannte aus seiner Heimat. Zwischen den beiden entwickelte sich während der Ereignisse in Fornost eine Liebesbeziehung. Beide überlebten die Belagerung von Fornost und schlossen sich danach den Galadhrim in Lindon wieder an.


Oronêls Gemeinschaft

Anführer: Oronêl Galion
Cúruon† • Faronwe† • FinellethGelmirGlorwenIrwyneMírwenOrophinValandur

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.