Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Der Turm von Orthanc wurde im späten Zweiten Zeitalter von den Númenorern erbaut, die das Königreich Gondor gründeten. Er beherrbergte den Palantír von Orthanc.

Im Dritten Zeitalter war der Orthanc der Sitz des Zauberers Saruman, bis die Festung Isengard von den Ents erobert wurde. Saruman blieb nun als Gefangener im Orthanc, bis Isengard erneut erobert wurde; und zwar von den Armeen Mordors unter Saurons Mund. Im Gewirr der Schlacht entkam Saruman und Saurons Mund nahm den Orthanc als Sitz, bis er 3021 D.Z. dort getötet wurde.

Seitdem steht der Orthanc mit dem Rest Isengards unter rohirrischer Verwaltung. Der Turm selbst wurde von Galadriel auf alle Zeiten versiegelt.

Advertisement