Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Palandras I. (*237, ⚔359) war der siebte der Turmherren und ältester Sohn von Elatan Tûrhael. Zu seiner Zeit erreichte das Reich von Tol Thelyn seine größte Ausdehnung, und die Dúnedain von Harad waren niemals zahlreicher. Trotz seiner haradischen Mutter behandelte er die Haradrim im Gegensatz zu seinem Vater schlecht und strebte nach neuen Eroberungen, was in einer großen Rebellion mündete. Dabei wurde die Festung Sarn Amrun erobert und geschleift, und Palandras kam mit seinen Söhnen Elendar und Hallacar beim Einsturz ihres großen Turmes ums Leben.

Vorgänger Titel Nachfolger
Elatan Tûrhael Herr von Tol Thelyn
346 - 359 D.Z.
Túrin II.
Advertisement