Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Dies ist die südliche Grenze Gondors. Wir begeben uns nun ins Ungewisse.
—   Beregond zu Aerien bei ihrer Überquerung der Poros-Furten

Der Poros ist ein Fluss, der seit langem die südliche Grenze Gondors bildet. Er entspringt im Schattengebirge Mordors und mündet nahe Pelargir in den Anduin. Er liegt zwischen Ithilien und Harondor.

Im Ringkrieg durchbrachen die Haradrim im Gefecht an den Poros-Übergängen die Verteidigung der Gondorer und überquerten den Poros, um nach Ithilien zu gelangen. Dabei wurde der Turm von Barad Harn endgültig zerstört.

Seitdem bildet der Poros die Grenze zwischen dem von Mordor besetzten gondorischen Gebieten und dem haradisch kontrollierten Harondor.

Advertisement