Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Siegt Qúsay über Suladan, ist die unmittelbare Gefahr für die Insel vorbei.
—   Ríador während einer Beratung mit Thorongil

Ríador (*2974 D.Z.) ist ein Dúnadan von Tol Thelyn. Er war einer der wenigen der Thelynrim, der mit Thorongil in dessen selbstgewähltem Exil hin und wieder Kontakt hatte. Durch Ríador, der dem Fall der Insel mit Glück entging weil er sich gerade auf einem Auftrag in Ta-Mehu befand, erfuhr Thorongil vom Tod seines Vaters, Turmherr Hador II..

Nach der Rückkehr der Thelynrim auf die Insel gehörte Ríador zum Rat Thorongils, der die Geschicke der Insel leitete.

Advertisement