Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Der Rat der Dúnedain ist eine Gruppe von erfahrenen Waldläufern des Nordens, die dem Stammesführer als Berater und oberste Mitstreiter zur Seite stehen. Im Falle des Todes des Stammesführers ernennen die Ratsmitglieder dessen Nachfolger (im Normalfall den erstgeborenen Sohn des Verstorbenen). Die Größe des Rates ist nicht begrenzt, betrug aber bislang nie mehr als ein Dutzend.

Der Rat setzt sich aus den weisesten und erfahrensten unter den Dúnedain zusammen und beruft neue Mitglieder nur nach einer Abstimmung. Der Stammesführer ist das Oberhaupt des Rates und steht den Versammlungen vor, die meistens in Imladris abgehalten werden.

3018 D.Z. trat der Rat aufgrund der Frage der Nachfolge Aragorns zusammen, welcher in Mordor gefangen lag und für tot gehalten wurde. Da Aragorn kinderlos war, einigten sich die anwesenden Mitglieder des Rates nach langer Diskussion schließlich auf Helluin, den nächsten männlichen Verwandten Aragorns. Die einzige Gegenstimme kam hierbei von Cánotar.


Der Rat der Dúnedain

CánotarBelenFinjasForgamHelluinGarthadarLóvariëTervach

Advertisement