Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement
Das Schicksal Mittelerdes Wiki

Mein Name ist Rilmir, Hádhrons Sohn, von den Dúnedain. Ich werde dir nichts antun, Mädchen. Wie lautet dein Name?
—   Rilmir bei seiner ersten Begegnung mit Kerry

Rilmir Arvaethor, Hádhrons Sohn, ist ein Waldläufer des Nordens, der von den Fürsten von Eldalondë von Númenor abstammt. Er trägt meist Bekleidung und Bewaffnung nach Art der Waldläufer mit Schwert, Lederrüstung, Mantel und Bogen. Rilmir ist einer der wenigen Dúnedain von Arnor, die sich nicht Saruman angeschlossen haben.

Rilmir besitzt dunkelbraunes Haar, blaue Augen und trägt einen Stoppelbart. Er ist muskulös gebaut und ist ein exzellenter Schwertkämpfer und Spurenleser. Auch wenn er sich gut auf den Kampf versteht, zieht er friedliche Verhandlungen vor und ist ein besonnener, nachdenklicher Mensch, der gerne Pläne schmiedet und für allzu spontane Aktionen im Normalfall wenig übrig hat. Von dem Dúnedain-Gelehrten Cánotar hat Rilmir viel Wissen über die Geschichte des gefallenen Reiches Arnor gelernt.

3018 D.Z. traf Rilmir an der nördlichen Grenze Dunlands ein Mädchen namens Déorwyn, das vor der Eroberung Rohans geflüchtet war und sich in der Wildnis verlaufen hatte. Er nahm sie mit in den Norden und brachte sie nach Bree. Später holte er sie dort wieder ab und nahm sie auf seinen Reisen mit.

3022 D.Z. nahm er am Gefecht im Westviertel teil und schloss sich dem Sternenbund Belens im Kampf gegen die Schergen des Zauberers an. In Fornost wurde seine Beziehung zu Haleth von Haus Ardamir bekannt. Rilmir kämpfte in der Belagerung von Fornost aufseiten der Verteidiger und war auf dem südlichen Wall postiert. Dabei wurde er gegen Ende der Schlacht von einem von Laedor abgeschossenen Pfeil getroffen und stürzte von der Mauer, überlebte jedoch durch Glück. Nach der Schlacht wurde er im Versteck des Sternenbundes von Irwyne versorgt.

Nachdem seine Wunden ausreichend verheilt waren, reiste Rilmir gemeinsam mit Haleth nach Imladris, wo er seine jüngere Schwester Faeriën wiedersah und kurze Zeit später auch ein Wiedersehen mit Kerry hatte. In Bruchtal heiratete Rilmir schließlich seine Jugendliebe Haleth.

Einige Zeit später wurde Rilmir von Belen nach Dunland geschickt, um ein Bündnis mit den freien Dunländern unter dem Wolfskönig Aéd zu schließen. Auf der Reise geriet er allerdings in die Gefangenschaft einiger Dunländer, die noch immer Saruman dienten, und wurde in den Verliesen von Isengard gefangen gehalten. Er entkam schließlich durch die Hilfe von Kerry und Gwŷra, und half dabei, Aéd aus der Gefangenschaft Yvens zu befreien. Er begleitete daraufhin Aéd zu seinem Dorf wo sie den Grundstein für ein Bündnis zwischen dem Sternenbund und den freien Dúnedain legten, und kehrte anschließend nach Arnor zurück.


Der Sternenbund

Anführer: Belen
ArdónethAvaronAvel✝ • CánotarElrádanFinnabairFórtorgFulthíenGandalfGilbárdHalethHanvárLóvariëKerryKiárdKilianMablungMírlinn✝ • RilmirSúlienTirithon