Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Es ist merkwürdig, aber ich fühle, dass er... stärker wird...
—   Oronêl zu Galadriel, als er ihren Rat ersucht

Der Ring von Tsaan war einer der Neun Ringe der Nazgûl und trug den Namen eines alten, längst untergegangenen Reiches, dessen Herrscher im Zweiten Zeitalter von Sauron den Ring erhielt und zu einem Ringgeist wurde. Der Ring blieb bis zur Belagerung von Dol Amroth in dessen Besitz, bis er ihm von Oronêl abgenommen wurde. Dadurch verlor der Ringgeist seine körperliche Gestalt.

Oronêl hielt den Ring geheim und nahm ihn mit nach Lothlórien, wo er ihm jedoch von Amrothos gestohlen wurde. Dieser trug ihn durch die Minen von Moria bis nach Dunland, wo er in Gefangenschaft geriet. Bóran, der Häuptling des Stamm des Schildes nahm Amrothos den Ring ab. Einige Wochen später erlange Oronêl den Ring zurück, als er Amrothos befreite, und brachte ihn nach Bruchtal. Auch auf seinen weiteren Reisen nach Fornost nahm Oronêl den Ring mit, mit dem Ziel, ihn endgültig zu zerstören. Dies gelang ihm schließlich nach einem harten Kampf im inneren der Ringschmiede in Eregion, und der an den Ring gebundene Nazgûl verlor dadurch jegliche ihm verbliebene Macht.

Advertisement