Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

„Ich habe den verrottenden Leichnam des Fürsten von Dervesalend gesehen, der noch immer in seinem Bett liegt.
—   Vaicenya bei der Enthüllung von Sartäçs Tod

Sartäç war der Fürst von Dervesalend, der nach der Absetzung seines Vorgängers Bolwarth von Ulfang ernannt wurde. Er war einer der wenigen Amtsträger in Rhûn, die ihre Position nach dem Machtwechsel und der Krönung Gorans erhalten konnten.

Am 3. März 3022 D.Z. wurde Sartäç von Verschwörern ermordet, sein Tod wurde jedoch sorgfältig geheim gehalten. Im Namen des Fürsten regierten nun die Verschwörer, die aus den Reihen der Stadtwache stammten und errichteten eine Schreckensherrschaft in Dervogord, die erst durch das Eintreffen von Córiel und Jarbeorn beendet werden konnte. Nachdem Sartäçs Tod und dessen Umstände in Dervesalend bekannt wurden, blieb sein Amt zunächst vakant, bis vom König in Gortharia ein Nachfolger bestimmt werden würde.

Vorgänger Titel Nachfolger
Bolwarth Fürst von Dervesalend
3019 D.Z. - 3033 D.Z.
Titel vakant
Advertisement