Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Der Stamm des Schildes ist einer sieben großen Stämme Dunlands, der im Norden des Landes ansässig ist. Während des Ringkriegs war Bóran der Häuptling des Stammes, der zuerst Saruman treu war, nach der Gefangennahme von Amrothos allerdings unter dem Einfluss des Ringes langsam begann, gegen seinen Herrn zu rebellieren.

Innerhalb des Stammes gab es danach drei Fraktionen: Die Anhänger Bórans, die von einem großen Reich der Dunländer träumten, die Anhänger Foraths, der Frieden mit den Freien Völkern wünschte, und jene die Saruman treu bleiben wollten. Nach dem Gottesurteil von Oronêl setzten sich die Anhängers Foraths zumindest fürs erste durch. Nach Foraths Tod im Gefecht in der Schmiede wurde sein Sohn Aéd alleiniger Häutpling des Stamms des Schildes.

In der Nähe des Zusammenflusses von Glanduin und Gwathló liegt eines der Dörfer des Stamms des Schildes, das die Heimat von Forath und Aéd ist.

Advertisement