Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Tausret (*368 D.Z.) auch Die Kriegsherrin von Awaris genannt, war die Tocher von Herihor und stammt somit aus der Ersten Dynastie von Ta-Mehu. Sie gilt als Begründerin der zweiten Dynastie von Ta-Mehu und war die erste, vom Totenkult unterstützte, Königin von Ta-Mehu.

Jugend[]

Tausret wuchs als Tochter Herihors am Hof von Lah'a'un auf. Wie bereits viele Vorfahren diente ihr Vater den Herren von Tol Thelyn als Regent der besetzten Gebiete des zerfallenen Reiches von Ta-Mehu. Mit ihren Smaragdgrünen Augen und langen braunen Haaren gehörte sie zu den schönsten Frauen der Stadt, dennoch fiel es ihrem Vater äußerst schwer einen geeigneten Gatten für seine äußerst selbstbewusste und gerissene Tochter zu finden. Ebenfalls sorgte ihre Begeisterung für Waffen, welche bereits mit unglaublichen 5 Lebensjahren begann, für Empörung am Hof. Nicht selten übte sie heimlich in den Kellern des Palastes mit Säbel und Speer. Im Alter von 16 Jahren wurde sie auf der Heimreise von einer Gruppe Banditen entführt.

Banditin[]

Nachdem Tausret in das Lager der Banditen gebracht wurde, versuchten zwei der Vogelfreien sich an ihr zur vergehen. Sie lies diese schändliche Tat über sich ergehen, nur um im richtigen Moment dem ersten die Kehle mit dem eigenem Dolch durchzuschneiden und den zweiten mit einem gezielten Stich in die Leistengegend zu entmannen. Ihr Fluchtversuch fand jedoch ein jähes Ende als sie das Zentrum das Lagers stolperte. Wieder gefangen brachte man sie diesesmal zum Anführer des Lagers, welcher mit Erstaunen auf die Befreiungsaktion reagierte. Aksim, der Anführer der Banditen, ließ sicher gehen das die beiden anderen Mitglieder auch wirklich Tod waren und bot Tausret deren Platz in der Gruppe an, welchen sie nur widerwillig annahm. Anfangs wurde sie von den meisten Mitgliedern wie Beute behandelt, genoss jedoch den Schutz des 12 Jahre älteren Anführers, welcher scheinbar Gefühle für sie entwickelt hatte. Mit der Zeit wurde jedoch ihre Begabung im Kampf sowie ihr unvergleichbar kühler Kopf in brenzligen Situationen erkannt und wertgeschätzt, ebenso fand sie einen, wenn auch zweifelhaften, Weg wie sie großen Einfluss auf ihren Verehrer nehmen konnte.

Söldnerin[]

Nur ein Jahr nach ihrer Entführung und ihrem Beitritt in die Gruppe von Aksim hatte sie sich durch ihr Talent und Einfluss auf Aksim zu dessen Stellvertreter gemausert. Sie überzeugte Aksim und die meisten Mitglieder der Gruppe das Leben als Vogelfreie aufzugeben und als Söldner und Kopfgeldjäger weiter zu machen. Die wenigen die sich dagegen entschlossen hatten wurden alsbald von der Gruppe verstossen oder getötet. Wenige Monate später hatte sich die Anzahl der Gruppe fast verdreifacht und Gerüchte über mehrere zurückgeschlagene Rebellionen in den umliegenden Dörfern erreichten das Lager. Später sorgte ein unglücklicher Zufall zur Befreiung einer Kleinstadt, als sie während einer laufenden Rebellion auf die Stadt zu marschierten um dort zu rasten. Die Wachmänner verwechselten die Söldner mit einer Verstärkungsstreitmacht der Rebellen und gaben die Stadt schließlich auf. Als dank für die, wenn auch unabsichtliche Befreiung bot die Stadt dem Söldnertrupp ein dauerhaftes Quartier an , wenn sie, sie verteidigen würden. Während Aksim ablehnen wollte, konnte Tausret ihn dennoch überzeugen sich der Rebellion anzuschließen.

Kriegsherrin von Awaris[]

In den folgenden Monaten konnte unter dem Kommando der Jungen Tausret und ihrem, mittlerweile ebenfalls geliebten, Aksim mehrere unbefestigte Dörfer und Städte befreit werden. Die größte Stadt in der Umgebung, Awaris, war jedoch immer noch unter der Kontrolle der Besetzer von Tol Thelyn. Nachdem in der Stadt bereits mehrere Rebellionen scheiterten gab die restliche Bevölkerung schließlich den Wunsch auf Unabhängigkeit auf. Erst als Tausret die Stadt erreichte blühte unter der Bevölkerung neue Hoffnung auf. Tausret ließ ihre mittlerweile zur Streitmacht gewachsenen Gruppe die Stadt umstellen, während sie in der Nacht darauf mit wenigen ausgewählten Männern eines der Torhäuser besetzen wollte. Kurz vor ihrem Ziel wurden sie jedoch endeckt und von den Alarmierten Wachmännern fest gesetzt, diese Chance nutzten die Bewohner der Stadt und riefen zur erneuten Revolte auf. Die abgelenkten Wächmänner bemerkten nicht wie Tausret sich davon stehlen konnte und das Tor für die Streitmacht öffnen konnte. Nach einem kurzen, blutigen Gefecht konnte die Stadt von den Rebellen eingenommen werden und Tausret wurde vom Volk als Kriegsherrin ihrer Stadt gerufen. Ein älterer einflussreicher Kaufmann, welcher ein Freund von Herihor war, erkannte Tausret und forderte das Volk erfolgreich auf ihr die Krone der Stadt zu überlassen. Durch ihre Abstammung wurde ihr Anspruch legitimiert und das Volk ernannte Tausret und Aksim zu den neuen Herrscher der Stadt Awaris. Später gelang es ihr Thinis, die Stadt des Totenkultes als ihren verbündeten zu gewinnen und so auch die Unterstützunge des Kultes. Welcher sie als Erste Königin der zweiten Dynastie von Ta-Mehu anerkannte.

Advertisement