Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Tiana ist die Besitzerin der bekannten Taverne "Zum einbeinigen Zweibein" in Gortharia und die Cousine von Cheydan. Sie betreibt den Familienbetrieb seitdem ihr Vater es aus eigener Kraft nicht mehr konnte. Ihre eigene, persönliche Art mit den Gästen umzugehen, hat sich bei den Leuten herumgesprochen und macht die Taverne zu einem beliebten Treffpunkt für alle Gesellschaftsschichten. Tiana ist schlagfertig und herzlich, kann aber auch ihre Krallen ausfahren. Stellenweise kann sie dann auch bissig werden und sehr unweibliche Sprüche klopfen, wobei solcher Art Scherze sie öfters bringt.

Unabhängig von der Taverne ist sie Mitglied in einer Widerstandsgruppe unter den Decknamen Anastia. Was genau sie dort für Aufgaben hat ist noch nicht bekannt, man weiß nur, dass sie sich der "Innere Zirkel" nennen. Sie scheint dadurch Kontakt mit dem ehemaligen Fürsten von Govedalend, Ivailo zu haben.

Tiana kämpft mit einem Dolch und kann mit den meisten Kämpfern mithalten. Ihre Reaktionszeit ist recht kurz, trotzdem schützt sie das nicht vor Gefahren, denen sie lieber aus dem Weg geht. Sie gibt wenig von ihrem Wissen preis und hält oft einige Dinge hinter dem Berg, ohne dabei zu lügen. Außerdem kann sie gut mit Worten umgehen, was sich besonders in der Taverne zeigt.

Ihre Familie lebt irgendwo auf dem Land und sind Farmer, die sich außerdem auf einen sehr bekannten und beliebten Weinbrand spezialisiert haben. Zu deren Schutz hat sie sich den Decknamen gegeben und versucht die Lebensbedinungen der einfachen Bevölkerung zu verbessern. Zwar müsste sie es nicht tun, da sie mit der Taverne genug Geld verdient, aber da sie aus einfachen Verhältnissen kommen, tut sie es mit Herz.

Advertisement