Das Schicksal Mittelerdes Wiki
Advertisement

Ulfast ist ein ehemaliger König von Rhûn. Er folgte seinem Vater auf den Thron des Königreich von Gortharia und Sein Sohn Ulfang übernahm den Thron nach dem Tod seines Vaters im Jahre 3012 D.Z.

Ulfast regierte mit einem einzigen Sinn und Zweck: Seinen bereits recht ansehnlichen Reichtum immer weiter zu vergrößern. Deshalb zeigte er nur wenig Interessen an teuren Kriegen zeigte und Mordor kaum Unterstützungstruppen stellte. Stattdessen schloss er lukrative Handelsabkommen mit Khand und Harad. Um das zweite Bündnis zu festigen, heiratete er Fatima bint Natnu von den Suladâniden, die Tochter Natnus von Qafsah.

Mit der Konkubine Merima zeugte Ulfast den Bastardsohn Oran sowie einige weitere Töchter. Daneben hat er zwei legitime Söhne, Ulfang und Ulwarth.

Vorgänger Titel Nachfolger
Harfang König von Rhûn
2960 - 3012
Ulfang
Advertisement